Wandern auf La Palma
Die schönste insel der Kanaren

Diese Reise führt uns nach La Palma, der Isla Bonita, die die Herzen aller Wander - und Naturfreunde höher schlagen lässt. Wir lernen die einzigartige Natur der Vulkaninsel mit den wilden Schluchten, Lorbeer - und Kiefernwäldern und der spektakulären Caldera de Taburiente kennen, dem größten Erosionskrater der Welt. Unsere Genusswanderungen bringen uns in Kontakt mit den Palmeros, wir kehren bei jeder Wanderung in typische Bodegas ein, genießen palmerisches Essen und lernen bei Besuchen von Familienbetrieben hochwertige Produkte der Insel kennen, die meist schon seit Generationen hergestellt werden.
Wir wohnen in einer kleinen Residenz mit individuellen Häusern, Palmengarten und Swimmingpool auf der Sonnenseite der Insel nahe Los Llanos in wunderschöner Lage. Die Wanderungen werden von deutschsprachigen, geprüften Wanderführern und intimen Kennern der Insel begleitet.

Reiseverlauf

1.TaG
Willkommen auf la Palma

Wir kommen am Flughafen auf der Ostseite der Insel an und fahren zu unserem Quartier auf der sonnigen Westseite der Insel. Anschließend begrüßt uns der Wanderführer und erläutert uns die Wanderwoche mit den einzelnen Wanderungen.

Übernachtung: Residencia La Norias oder Casa Bella

2.Tag
Der feurige Süden

Nach dem Frühstück brechen wir zu unserer ersten Tour auf. Die ganze Spannung aktiven Vulkanismus spüren wir bei dieser interessanten Erkundung im Süden der Insel. Wir starten in Fuencaliente beim majestätischen Vulkan San Antonio. Heiße Felsspalten und Schwefelgeruch künden den jüngsten Vulkan La Palmas an, den Teneguia, und zeugen vom Ausbruch im Jahr 1971. Später besuchen wir die Salinen an der Südspitze La Palmas. Hier wird das Salz noch von Hand geschöpft und als kostbares Flor de Sal in den Abendstunden geerntet. In der 3. Generation arbeitet die Familie auf den Salzfeldern, einer der letzten Salinen auf den Kanaren. 
3 h · 6 km · + 20 m / - 700 m

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: Mittagessen

3.Tag
Prähistorischer lorbeerwald

Heute führt uns unsere Tour an die entgegengesetzte Seite der Insel. Wir beginnen im Cubo de La Galga im Nordosten der Insel. Reisenfarne, Lorbeerbäume, Lianen und endemische Pflanzen prägen das dschungelartige Bild. Auf einem schmalen Pfad durchqueren wir den feuchtwarmen Wald mit seinen fremden Gerüchen und laufen bis zum Aussuchtspunkt La Somada Alta, wo wir einen herrlichen Panoramablick über die Ostflanke bis zum Atlantik genießen. Von hier wandern wir hinunter in das pittoreske Dörfchen San Bartolo, wo uns Dona Flor in ihrer urigen und typisch palmerischen Bar mit ihrem Sohn erwartet. Im Anschluss besuchen wir in Los Sauces (hier wurde vor gut 100 Jahren die erste Bananenplantage eingerichtet) eine Bananenkooperative und schauen den Bauern bei der Arbeit über die Schulter.
3 h · 6 km · + 250 m / - 450 m

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: MIttagessen

4.Tag
Ursprünglicher Norden

Wir wandern durch den abgeschiedenen Norden mit seinen einsam gelegenen Dörfern La Tosca und Gallegos. Tiefe Schluchten trennen die Dörfer voneinander, die malerisch auf den Bergrücken liegen. Hier leben noch ein paar Bauern, die sich gerne in der Mittagszeit in der Dorfbar treffen und sich ihren Cortado bei einem Plausch genehmigen. Die große Drachenbaumhaine beeindrucken ebenso wie der Blick auf die herrliche Nordküste mit dem tiefblauen Atlantik.

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: Mittagessen

5.Tag
Freier Tag · sTADTBESICHTIGUNG sANTA CRUZ ODER RELAXEn AM STRAND

Heute steht uns der Tag zur freien Verfügung.
Unser Tipp: Besichtigung der schönen Hauptstadt Santa Cruz de La Palma. Im Kolonialbaustil errichtet und einst drittwichtigster Hafen unter der spanischen Krone, zeugt Santa Cruz noch heute vom Reichtum durch den Handel mit Amerika in Form von herrschaftlichen Häusern, stimmungsvollen Plazas, Kirchen und Klöstern. Beim Streifzug durch die kleinen historischen Gassen und der Plaza Espagna laden überall nette Cafés und Tapasbars zum Einkehren ein.

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: keine

6.Tag
Auf den Spuren der UREInwohner

Auf den Spuren der Ureinwohner wandern wir heute vom romantischen Dorf Las Tricias auf Königspfaden durch den traumhaften Nordwesten. Wie die letzten Paradiese liegen exotische Fincas zwischen Drachen - und Mandelbäumen. Die Buracas-Höhlen und Felszeichnungen sind stumme Zeugen der Ureinwohner, den Benahoritas, die vor der Konquista im Jahr 1492 noch wie Steinzeitmenschen lebten. Anschließend besuchen wir den inselbekannten Mercadillo in Puntagorda, wo neben Ziegenkäse einhemische Weine und Kunsthandwerk angeboten wird.
3 h · 6 km · + 100 m / - 400 m

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: Mittagessen 

7.Tag
Auf dem Kraterrand der Caldera

Heute geht es hoch hinauf. Alle Vegetationsstufen an einem Tag erleben wir auf unserer Fahrt zum höchsten Gipfel La Palmas, dem Roque de Los Muchachos. Mit 2.426 m Höhe haben wir die subalpine Zone erreicht und wandern am Kraterrand von einem der größten Erosionskrater der Welt, des Nationalparks Caldera de Taburiente.  Neben dem Blick in den Krater mit 2000 m Tiefe sehen wir die Insel aus der Vogelperspektive und die Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro. Die besonders klare und saubere Luft bietet optimale Voraussetzungen für das größte Teleskop der nördlichen Hemisphäre, dem Grantecan, welches sich hier oben befindet. Endemische Raben begleiten uns auf unserer Wanderung bis zum Pico de La Cruz.
3,5 h · 7 km · + 150 m / - 300 m

Übernachtung: Residencia Las Norias oder Casa Bella
Mahlzeiten: MIttagessen

8.Tag
Abschied nehmen von la Palma

Heute müssen wir uns leider von der Insel Bonita verabschieden oder beginnen unseren individuellen Verlängerungsurlaub, den wir euch gerne zusammenstellen.
Transfer zum Flughafen von La Palma

Mahlzeiten: keine

Reiseinformationen

Kleingruppenreise ab / bis La Palma. Mindestteilnehmeranzahl: 6 Reisende, maximal 12 Reisende.
Durchführungsgarantie ab 6 Personen

Der Reisepreis beträgt pro Person bei gemeinsamer Unterbringung im Doppelzimmer € 995,-
Einzelzimmerzuschlag € 158,- pro Person.

Das besondere an dieser Reise:
Wir kehren während oder nach der Wanderung in ausgesuchte typisch palmerische Restaurants oder Tapasbars ein. Diese kulinarischen Höhepunkte sind bereits im Reisepreis enthalten!

Reisetermine 2017
/ 2018
30.09. - 07.10.2017
10.03. - 17.03.2018

Im Reispreis enthalten:

  • Flughafentransfer auf La Palma
  • 7 x Übernachtung im Doppelzimmer. Einzelzimmer gegen Aufpreis.
  • 5 x Mittagessen
  • Geführte Wanderungen inklusive Transfers laut Reisebeschreibung
  • Deutschsprachige und geführte Wanderführer
  • Besuch von typischen Bodegas und Tapasbars laut Reisebeschreibung
  • Reisescherungsschein

Änderungen vorbehalten.

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Flüge
  • Alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht in der Beschreibung aufgeführt sind
  • Alle Ausgaben persönlicher Natur und Trinkgelder
  • Optionale Buchungen
  • Reiseversicherung

Änderungen vorbehalten.

Sie möchten diese Reise mit Ihrer Gruppe (Verein / Kollegen) oder als Individualreise durchführen? Kein Problem - Fragen Sie uns nach den Konditionen.

Auf Wunsch buchen wir Ihnen gerne Flüge von Deutschland nach La Palma.

Yule Reisen empfiehlt den Abschluss einer Reiseversicherung. Unser Partner ist der mehrfache Testsieger, die Hanse-Merkur Versicherung. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Generelle Hinweise

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von yule reisen (UG).

Generated with MOOJ Proforms Version 1.5
*Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.

feedback

Ansprechpartner
Jörg Leutloff

icon mailinfo@yule-reisen.de
icon fone +49 (030) 26030147

Weitere Infos finden Sie hier:

x