Zurück

Weitere Destinationen in Georgien


Reisezeitraum 2021
28.08. – 11.09.2021

Teilnehmer 
Geführte Kleingruppenreise
Mindestteilnehmerzahl 4, max.12

Reisepreis
pro Person
im DZ ab 1.499,- €

Unterkunft
in ausgewählten Unterkünften

Reisebeschreibung zum Download für 2021


Reiserücktrittskostenversicherung

Kultur- und Wanderreise in Georgien // YULE HIGHLIGHT

Geführte Rundreise mit deutschsprachiger Reiseleitung

Diese geführte Rundreise macht Sie mit den Geheimnissen Georgiens vertraut, dem kulturträchtigen Land zwischen Großem Kaukasus und Schwarzem Meer. Erleben Sie die Metropole Tbilisi mit schöner Altstadt und langer Geschichte. Klöster, Kathedralen, Höhlenstädte und Wehrkirchen, viele davon UNESCO-Welterbe, erwarten Ihren Besuch. Mächtige Berge, wilde Schluchten und die schneebedeckten Fünftausender werden Sie in Ihren Bann ziehen. Erkunden Sie auf ausgesuchten Wanderungen die Schönheiten und spektakulären Landschaften der einmaligen Natur. Sie statten dem Schwarzen Meer einen Besuch ab und bekommen einen Einblick in die traditionelle Weinherstellung und in die vielfältige georgische Küche. Lernen Sie die berühmte georgische Herzlichkeit und Gastfreundschaft kennen!

Reiseverlauf

1. Tag  •  Deutschland – Georgien

Ankunft in Tbilisi
Abflug aus Deutschland, Österreich, Schweiz je nach gewähltem Flughafen und Fluggesellschaft. Ankunft in Tbilisi am Abend oder am frühen Morgen des nächsten Tages (abhängig von Ihren Flugzeiten).
Abholung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

2. Tag

Tbilisi
Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Guide in der Hotellobby und begeben sich zu Fuß auf die Erkundung der Stadt. Die historische Altstadt Tbilisis liegt zu Füßen der Narikala-Burg und verzaubert jeden Besucher mit ihren romantischen Gassen, farbenprächtigen Plätzen und den vielen nahegelegenen Sehenswürdigkeiten: Metechi Kirche, Synagoge, Sioni Kathedrale, Anchischati Kirche. Bunte Häuser mit geschnitzten Balkonen prägen das Bild an beiden Ufern des Flusses Mtkwari. Den Mittelpunkt der Altstadt bildet das Schwefelbäderviertel mit den heißen Quellen, denen die Stadt ihren Namen als „die warme Stadt“ verdankt. Anschließend fahren Sie mit der Seilbahn zur Festung und spazieren entlang der alten Stadtmauer vorbei am Botanischen Garten. Überall in der Altstadt findet man hübsche, einladende und gut besuchte Straßencafés, Bars und Restaurants. Nach dem Stadtrundgang besuchen Sie die einzigartige Sammlung der Goldschmiedekunst im Historischen Museum und bummeln auf der Rustaveli-Straße mit ihren prächtigen Bauten aus der Zeit der Zaren.
Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant mit Folklore.

3. Tag

Tbilisi – Mzcheta – Tschardachi – Uplisziche – Tbilisi
Gestärkt vom Frühstück fahren Sie in die alte Hauptstadt Georgiens – Mzcheta (UNESCO Welterbe). Dieser Stadt verdankt das Land die Christianisierung im 4. Jahrhundert. Auf einem Felsen erhebt sich der feine Kreuzkuppelbau des Dschwari-Klosters aus dem 7. Jahrhundert. Von dort aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf den Zusammenfluss der Flüsse Aragvi und Mtkwari und auf die Swetizchoweli Kathedrale, die anschließend besichtigt wird.
Anschließend fahren Sie ins Dorf Tschardachi zu einem Bauernhof und besuchen einen Weinkeller, wo Sie die traditionelle und weltweit einzigartige Weinherstellungsmethode kennenlernen, die auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes steht. Kleine Weinprobe.
Weiterfahrt in die Höhlenstadt Uplisziche aus dem 1 Jahrtausend v. Chr. Noch heute sieht man die funktionale Aufteilung der Stadt: das antike Theater, verschiedene Kultsäle, heidnische Tempel und Wohnhöhlen unterschiedlicher Größe. Rückfahrt nach Tbilisi und Abendessen in Eigenregie.

4. Tag

Tbilisi – Weinregion – Tbilisi
Heute fahren Sie in die Weinregion Kacheti. Fahrt nach Kvareli und Besuch einer einheimischen Familie im Dorf Akhalsopeli. Der alte Weinkeller und das Haus wurden wiederbelebt nachdem die Enkelin Tika aus Holland zurückkam und viele Geschäftideen mitgebracht hat. Sie besuchen den Weinkeller und verkosten die Weine vom Haus und genießen das Mittagessen mit hausgemachten Speisen. Danach Besuch der Burganlage Gremi in der Nähe und Weiterfahrt zum Shaqarashvili Weingut nahe Telavi für die nächste Weinprobe. Rückfahrt nach Tbilisi über den Gombori-Pass. Abendessen in Eigenregie.


    5. Tag

    Tbilisi – Asureti – Tsalka – Wardsia
    Heute folgen Sie den deutschen Spuren im Kaukasus. 1817-1818 Jahren kamen die ersten deutschen Einwanderer in den südlichen Teil des Kaukasus und gründeten hier deutsche Siedlungen. Beim Spaziergang im Dorf lassen sich die typischen Merkmale der ehemaligen deutschen Siedlung gut erkennen: Fachwerkhäuser, alte Kirche, Friedhof. Weiterfahrt über seenreiche südliche Regionen Georgiens in das Grenzgebiet zu Armenien und zur Türkei, Samtskhe-Javakheti. Unterwegs Besuch im Nonnenkloster in Poka, wo nach der Überlieferung die Hl. Nino bei der Flucht aus Kappadokien bei Schäfern untergekommen ist. Besichtigung der Kirche aus dem 11. Jahrhundert und des von Nonnen betriebenen kleinen Ladens mit einem feinen Sortiment von verschiedenen Käsesorten, selbstgemachten Marmeladen, Honig, Kräuteröle, Schokoladen usw. Picknick am Paravani-See. Weiterfahrt und Besichtigung der Höhlenstadt Wardsia. Die Stadt wurde im Goldenen Zeitalter Georgiens unter der Regierung Königin Tamaras in den Tuffstein gehauen und fasziniert die Besucher noch heute durch ihre Ausmaße sowie die gut durchdachten Verteidigungsanlagen.
    Abendessen und Übernachtung bei einer einheimischen Familie im Dorf Wardsia, die ein schönes Gästehaus mit Garten am Ufer des Flusses Mtkwari im Besitz hat. Vor dem Abendessen können Sie bei einem kleinen Kochkurs die Zubereitung der georgischen Teigtaschen Chinkali kennenlernen.

     

    6. Tag

    Wardsia – Tmogwi – Achalziche – Bakuriani
    Der heutige Tag beginnt mit einer Wanderung. Der Wanderweg führt Sie entlang des malerischen Mtkwari-Tals und dann bergauf zur ehemals mächtigen Burg Tmogwi, die heute die stumme Zeugin der jahrhundertealten Geschichte ist und wunderschöne Aussichten bietet. Nach dem Abstieg Fahrt in die Stadt Achalziche und Besichtigung der neurestaurierten Festung Rabat. Weiterfahrt zum Skiort Bakuriani, wo wir zu Abend essen und übernachten.

     

    7. Tag

    Bakuriani – Zugfahrt nach Borjomi – Kutaissi
    Am Vormittag Fahrt mit dem kleinen Bergzug „Kukuschka“ Richtung Borjomi. Diese Schmalspurbahn fährt seit 1902 die fabelhafte Strecke durch die üppigen Nadel- und Laubwälder. Anschließend fahren wir nach Kutaissi, deren Stadtgeschichte mehr als 1200 Jahre zählt. Diese wird intensiv spürbar an der Klosteranlage von Gelati aus dem 12 Jahrhundert.
    Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Altstadt von Kutaissi auf eigene Faust zu erkunden.

     

    8. Tag

    Kutaissi – Martvili – Mestia
    Am Morgen machen Sie einen Spaziergang zur Bagrati Kathedrale, die als Wiedervereinigungs-symbol Georgiens gilt. Danach besuchen Sie den Bauernmarkt in Kutaissi. Auf einfachen Ständen türmen sich neben frischem Obst und Gemüse auch verschiedene Gewürze, die den georgischen Gerichten ihren besonderen Geschmack und Duft verleihen. Danach Fahrt nach Martvili und Besuch einer Teefarm.
    Danach fahren Sie in die Bergregion Swanetien (UNESCO Welterbe). Wohin auch immer Sie Ihren Blick sich richten, überall bietet sich ein fantastisches Bild: der höchste Berg Georgiens – Schchara (5068m), farbenprächtige Blumenwiesen, tiefe Schluchten und tosende Bergflüsse entführen die Besucher in eine andere Welt. Für die nächsten 4 Nächte beziehen Sie anschließend Ihre Zimmer im Gästehaus in Mestia.

     

    9. Tag

    Mestia – Tschalaadi Gletscher – Mestia
    Nach einer kurzen Fahrt wandern Sie in das schöne Tschalaadi Tal. Der Wanderweg führt Sie durch schöne Wälder bis zum gleichnamigen Gletscher.  Am Nachmittag fahren Sie mit der Seilbahn zum Aussichtsberg Suruldi. Die schneegekrönten Gipfel bilden hier eine einzigartige Kulisse.

    10. Tag

    Mestia – Uschguli – Mestia
    Eine abenteuerliche Reise mit Geländewagen führt Sie in die höchste dauerhaft besiedelte Ortschaft Europas – Uschguli (2200 m) zu Füßen des Schchara (5068m).
    Bei einem Spaziergang durch das Dorf erleben wir, wie die lokale Architektur der mittelalterlichen Wehrtürme mit den umgebenden hohen Bergen zu einer Komposition verschmilzt. Wir statten der Lamaria Kirche einen Besuch ab und laufen ein Stück am Inguri Fluss entlang in Richtung des Schchara-Gletschers.
    Am Nachmittag Rückfahrt nach Mestia.

    11. Tag

    Mestia – Lachiri – Mestia
    Am Morgen Fahrt ins Dorf Lachiri. Von dort machen Sie eine faszinierende Wanderung über Bergdörfer und genießen den wunderschönen Blick auf die Gipfel Uschba mit seinen Doppelspitzen und Tetnuldi.
    Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Erkunden Sie das Leben im Bergdorf oder besuchen Sie das sehenswerte Historisch-Ethnografische Museum von Mestia.

    12. Tag

    Mestia – Batumi
    Fahrt entlang der subtropischen Schwarzmeer-küste in die Stadt Batumi. Batumi ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Adscharien und die schönste Stadt an der georgischen Schwarzmeerküste. Vor dem gemeinsamen Abendessen in einem Fischrestaurant in Batumi unternehmen wir einen kleinen Stadtspaziergang zur Orientierung.

    13. Tag

    Batumi – Botanischer Garten – Batumi
    Am Morgen Fahrt zum Grünen Kap. Während des Spaziergangs im Botanischen Garten, der Pflanzen aller Kontinente beherbergt, genießen Sie traumhafte Ausblicke auf das Schwarze Meer und bewundern die Pflanzenarten, die hier seit 1912 zu finden sind. Danach Rückfahrt nach Batumi. Sie verabschieden sich von Ihrem Guide und Ihrem Fahrer. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

    14. Tag

    Freier Tag in Batumi
    Zeit zum Spaziergang entlang des lebhaften Strandboulevards, zum Baden (Badesaison: Juli-Mitte September) und zum Erkunden der Stadt.

    15. Tag

    Tag der Abreise
    Transfer zum Flughafen und Abflug von Batumi z.B. mit Turkish Airlines nach Deutschland.

    Reiseinformationen

    Geführte Kleingruppenreise. Mindestteilnehmerzahl 4 / max. 12 Teilnehmer
    Der Reisepreis pro Person beträgt bei gemeinsamer Unterbringung im Doppelzimmer
    ab € 1.499,- pro Person / Einzelzimmerzuschlag 300,-

    Reisezeitraum 2021
    28.08. – 11.09.2021

    Änderungen vorbehalten.

    Verlängerungsmöglichkeit

    Sie planen eine Verlängerung? Wir schneidern Ihnen Ihre persönliche Verlängerung nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns!

    Auf Wunsch buchen wir Ihnen gerne Ihre Flüge von jedem europäischen Abflughafen hinzu.

    Generelle Hinweise

    Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von yule reisen (UG).
    Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung und erstellen Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot. Unser Partner ist der mehrfache Testsieger, die Hanse Merkur Versicherung.

    Im Reispreis enthalten:

    • Unterbringung in Hotels und Gästehäusern lt. Programm

    • Alle Transfers mit Minivan oder Minibus, Geländewagen am 10. Tag

    • Fahrkarten für den Bergzug

    • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen

    • Verpflegung: 14×Frühstück, 5×Mittagessen (4mal davon als Picknick), 9×Abendessen

    • Eintrittsgelder lt. Programm

    • Wasser im Fahrzeug

    • Reisesicherungsschein

    • Yule-Special: Ein Reiseführer nach Wahl im Wert bis 20,-€ von der Buchhandlung Schropp

    Änderungen vorbehalten.

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    • Flugtickets

    • Alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht in der Beschreibung aufgeführt sind

    • Alle Ausgaben persönlicher Natur und Trinkgelder

    • Optionale Buchungen

    • Individuelle Versicherung

    Änderungen vorbehalten.

    Anfrage per eMail:

    Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Reiseziel aus.
    logo-yule

    Copyright © 2013-2020 yule reisen UG (haftungsbeschränkt)